Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/onkel-jo

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
In diesen Zeiten will man nicht Förster sein.

Ich stelle mir das sehr deprimierend vor: Morgens das Forsthaus verlassen, den Wald sehen, das eigene Werk mühevoller Jahrzehnte, und der ist diesmal nicht nur - wie nach sonstigen Stürmen - durchgewuschelt wie ein Islandpony im Fellwechsel, sondern eher ein bisschen kahlrasiert. Die ganzen Effekte, für die  wir - der Förster im besonderen - Wälder so lieben, die Undurchdringlichkeit, den leichten Orientierungsverlust in der düsteren Gleichförmigkeit der Bäume,  es ist alles nicht mehr. Ein fadenscheiniges Gehölz, durch das man hindurch auf sein anderes Ende blickt wie durch einen Ostermarsch in unpolitischen Zeiten. Der Wald nach Kyrill ist eine DKP-Kundgebung.

Vielleicht ist der Förster Punk oder Existentialist, dann wird er noch drei Wochen Spaß haben können am Werk der endgültigen Zerstörung, der totalen Destruktivität: Bäume fällen, sägen, mulchen, vielleicht ist der Förster auch in einer Lebenskrise und kann hier endlich mal wieder in Frieden aggressiv sein, die Frau im Forsthaus erlaubt's ja nicht mehr und immer nur jagen macht auch nicht ruhiger, "Eine Sau mit bloßen Händen erwürgen, das wär's", hat der Förster des öfteren auf seinem Hochsitz gesagt, eventuell, bevor der Sturm kam. Jetzt darf er gleich seinen Wald umhacken. Bitter sweet so etwas, aber nichtsdestoweniger Symphony.

Aber dann muss er neu aufforsten, junge Bäume in eine Welt stellen, die junge Bäume zerstört, "Wie Kinderzeugen fürs Jugendamt", denkt der Förster, und dann sofort, dass der Vergleich hinkt. Dennoch: Spaß macht es ihm nicht, junges Leben dem sicheren Untergang zu weihen, der Förster wurde Förster aus Liebe zur Natur, ein Idealismus, der ihn das heutige Forstwesen nicht mehr ertragen lässt. "Ich wollte für das Leben kämpfen", sagt der Förster, und dann, theatralisch: "Ich bin chancenlos gegen Chinas Fabriken."

Der Förster von heute muss Fatalist sein. 

   

9.4.07 11:08
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung